Header

Factoring hilft bei der Bewältigung der Krise

Während der Factoringumsatz im 1. Halbjahr deutlich rückläufig war,  ist die Zahl der Factoringkunden im gleichen Zeitraum angestiegen. Factoring ist für den Mittelstand gerade jetzt wichtiger denn je. Die Factoringbranche hat in Zeiten der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise vielen deutschen Unternehmen das Leben erleichtert. Denn zum einen konnten gerade viele kleine und mittlere Unternehmen im aktuell verschärften Kreditumfeld dank Factoring bestehende Liquiditätsanforderungen besser erfüllen. Und zum anderen bietet Factoring Schutz vor Ausfällen auf der Debitorenseite. Factoring ist eine interessante Finanzierungsalternative und es hat sich längst etabliert. Gleichwohl hat es im Bestandsgeschäft zuletzt einen deutlichen Rückgang gegeben. Die starken Umsatzeinbrüche in weiten Teilen der deutschen Industrie haben sich sichtbar auf das Factoringgeschäft ausgewirkt: Erstmals seit 1977 gab es einen Umsatzrückgang. Beim Unternehmen für das ich spreche, ging der generierte Factoringumsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009 konjunkturbedingt um 2,3 Prozent zurück. Wenn die Umsätze wieder steigen, wenn wieder verstärkt Lagerbestände aufgebaut werden, wenn die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wieder zunehmen, dann wird auch der Finanzierungsbedarf wieder ansteigen. Experten empfehlen den deutschen Mittelständlern, sich dafür rechtzeitig zu wappnen. Gerade auch, da zahlreichen deutschen Unternehmen kurzfristig – nämlich mit den Unternehmensbilanzen des Geschäftsjahres 2009 – teils empfindliche Ratingabstufungen drohen. Factoring und Leasing können gerade jetzt einen wichtigen Beitrag leisten, die Bilanzen zu verkürzen und aktuelle Nöte zu mildern.

Anfrage hier | drucken

 zurück zum Newsletter
nächster Artikel