Header

Kredite spielen bei Innovationsfinanzierungen kaum eine Rolle

Nur zwölf Prozent der Aufwendungen für eine Innovation werden in Deutschland über einen Bankkredit finanziert. Dieser Anteil sinke mit steigender Forschungs- und Entwicklungsintensität in Unternehmen, so die KfW Bankengruppe: Unternehmen mit hoher Forschungs- und Entwicklungsintensität griffen so gut wie gar nicht auf Kredite zurück. Laut der Sonderauswertung auf der Datenbasis des KfW Mittelstandspanels finanzieren kleine und mittlere Unternehmen ihre Innovationsanstrengungen zu mehr als 70 Prozent über eigene Mittel. Auf externe Finanzierungsquellen werde in der Regel erst dann zurückgegriffen, wenn eigene Finanzierungsmöglichkeiten nicht mehr ausreichten. Durch die hohe Abhängigkeit der Unternehmen von Eigenmitteln könnten häufig nicht alle aussichtsreichen Vorhaben umgesetzt werden: Die interne Finanzierungskraft sei begrenzt. Außerdem müssten die Unternehmen ihr Innovationsverhalten stark an ihre wirtschaftliche Situation anpassen. Dadurch werden laut KfW kurzfristige Innovationsprojekte häufiger durchgeführt als langfristige Vorhaben. Grundlegende Neuerungen würden häufiger nicht umgesetzt oder aus Finanzierungsgründen unterbrochen. Der Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, Dr. Norbert Irsch: "Als Folge hiervon verliert Deutschland Wachstumspotential und im internationalen Wettbewerb mittel- bis langfristig an Boden."

VR-Net | 04.05.2010 | drucken | Ganzer Artikel hier

 zurück zum Newsletter
nächster Artikel