Header

IT-Leasing hält Technik auf neustem Stand und schont Liquidität

Eine gut funktionierende, moderne Informations- und Kommunikationstechnik gehört heute zur absoluten Standardausstattung eines Unternehmens. Die entsprechenden Investitionen können jedoch schnell ein großes Loch in die Kasse reißen. Deshalb greifen immer mehr Unternehmen bei der Ausstattung mit Informations- und Kommunikationstechnologie auf Leasing als Finanzierungsinstrument zurück. Für Guido Mumm, Experte für Unternehmensfinanzierung und Geschäftsführer der Hürther AKIS-GmbH liegen die Vorteile des IT-Leasings auf der Hand: „Gerade der IT Bereich ist einem ständigen technischen Wandel ausgesetzt – Firmen die in diesem Segment immer auf dem neusten Stand sein wollen, müssen quasi ständig investieren – das kostet viel Geld und wirkt sich häufig negativ auf die Liquidität aus. Deshalb bietet sich Leasing hier besonders an. Die Liquidität wird geschont und Leasingraten sind als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar.“  Dabei sei es egal ob es um Small-Business-Lösungen oder komplexe, Standort übergreifenden Systeme geht, so Mumm: „Um in einem hart umkämpften Markt erfolgreich agieren zu können, benötigen Unternehmen bedarfsgerechte Lösungen. Als Partner der Deutschen Leasing AG hilft die AKIS-GmbH bei der Umsetzung und der individuellen Finanzierung anspruchsvoller Konzepte“. Auch bei umfangreichen IT-Projekten können alle Projektkosten für Beratung, Schulung oder individuelle Anpassung der Software in den Leasing-Vertrag eingebunden werden. Der Finanzierungsrahmen kann dabei von vornherein so angelegt werden, dass Leasing-Raten erst mit der Nutzung des fertigen Systems beginnen, so Mumm weiter.

AKIS-GmbH | 29.06.2011 | drucken
Mehr Informationen zum Thema IT-Leasing gibts auf den Webseiten der AKIS GmbH
Brabanter Platz 1, 50354 Hürth www.akisgmbh.de oder telefonisch unter der 02233/39640

 zurück zum Newsletter
nächster Artikel