Header

Leasing in Deutschland - Aufschwung nach der Krise

Insbesondere für den Mittelstand stellt Leasing eine wichtige Finanzierungsalternative zum klassischen Bankkredit dar. Die schwer wiegenden negativen Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise scheint die Leasingbranche mittlerweile überwunden zu haben. Im Jahr 2011 dürfte sie damit wieder umfassend an der guten gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland partizipieren. Leasing bleibt auch in Zukunft eine der wichtigsten Finanzierungsformen für Investitionen. Insbesondere bei IT-Investitionen sehen Leasingexperten große Wachstumschancen. IT Leasing richtet sich vor allem an Unternehmen, die so ihre IT Infrastruktur stets auf dem modernsten Stand halten können und sich weniger um Anschaffung und Verkauf kümmern müssen und gleichzeitig die Steuervorteile nutzen können, die sich aus einem Leasing ergeben und damit die Liquidität erhalten, so Leasingsexperte Guido Mumm, Geschäftsführer der Hürther der AKIS-GmbH, einer exklusiven Partnerin der Deutschen Leasing AG, die zu 100 Prozent den Sparkassen gehört. "Gerade im IT Bereich kann das von Vorteil sein, da die gewöhnliche Nutzungsdauer, die sich aus der Abschreibungstabelle ergibt, oft weit über der tatsächlichen Nutzung der Hardware liegt. Unternehmen mit einer hohen Ausrichtung auf die neuen Märkte im Internet, die ihre Infrastruktur selten nur zu Verwaltungszwecken nutzen, können davon profitieren, da die Leasingraten für ein IT Leasing zu 100 % als Betriebsausgabe absetzbar sind und das Leasingobjekt nicht beim Leasingnehmer bilanziert werden muss - damit entfällt auch die Abschreibung beim Leasingnehmer", so AKIS-Geschäftsführer Guido Mumm weiter.

DATEV/AKIS | 20.07.2011 | drucken | Ganzer Artikel hier

 zurück zum Newsletter
nächster Artikel